Preisgekrönte Ideen

Am 27. Januar 2022 fand die virtuelle Urkundenübergabe an die Gewinnerteams des „goAward“ an aktuelle und ehemalige Studierende der Hochschule für Gestaltung in Kooperation mit dem in:it co-working lab statt.

Überzeugende Vielfalt

Die Teams, die sich um den goAward beworben hatten, wurden von Prof. Gerhard Reichert begrüßt. Reichert ist Projektleiter des für Gründungsberatung und Gründungskulturförderung ins Leben gerufenen Projekts goHfG an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd. Auch die Jury, bestehend aus Jessica Lauren Passler, Koordinatorin des Gründerzentrums in:it co-working lab, Alexander Groll, Leiter der Wirtschaftsförderung Schwäbisch Gmünd und Dr. Andreas Ehrhardt, Geschäftsführer des INNO-Z Aalen begrüßten die Teilnehmer*innen.

Beide Teams hatten nun jeweils fünf Minuten Zeit, ihre Ideen in kurzen Präsentationen der Jury vorzustellen. Das Team MashUp um Annika Schiefer, Matthias Mildt, Maximilian Graf Adelmann, Pascal Fraude und Heinrich Graf Adelmann stellte ihre App zur gemeinschaftlichen Musikproduktion vor. MashUp ermöglicht es Musiker*innen, virtuell gemeinsam zu musizieren und ohne komplizierte Studiotechnik spontan Stücke zu entwickeln.

Frieder Lukaszewitz und Robin Richter stellten anschließend “EMS CAM” vor, eine optimierte Bodycam, mit der Ersthelfende durch Telemediziner*innen am Einsatzort unterstützt werden können.

Gold für Musik

Das Team MashUp überzeugte durch die professionelle Präsentation und die innovative und bereits getestete Geschäftsidee und konnte sich den goAward in Gold sichern. Als Gewinner*innen haben sie nun für ein Jahr einen kostenlosen Arbeitsplatz im in:it co-working lab in Schwäbisch Gmünd zur Verfügung. Zudem profitierten die Studierenden und Absolvent*innen von der Vermittlung zahlreicher Kontakte durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Schwäbisch Gmünd sowie durch die Gründungsinitiative, wodurch aktuell mögliche Pilotprojekte entstehen. Anschließend bot sich allen Teilnehmenden die Möglichkeit, sich persönlich auszutauschen, wodurch viele interessante Gespräche entstanden und weitere zielführende Kontakte hergestellt werden konnten.

Über goHfG

goHfG ist die Gründungsoffensive an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, begleitet und ermutigt Studierende auf dem Weg zur Existenzgründung. goHfG wird durch das EXIST-Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gefördert. Mehr Infos unter www.exist.de.

Alle aktuellen Infos und Veranstaltungen von goHfG unter: www.hfg-gmuend.de/go-hfg

Zurück